Trockene-Augen-Therapie durch liposomalen Augenspray

Basierend auf der Erkenntnis, daß ein Mangel an Tränenflüssigkeit nur bei einem kleinen Teil der Patienten den Auslöser für die Trockene Augen darstellt, aber bei 80 Prozent der Patienten eine Störung der Lipidschicht als alleinige oder teilweise Ursache anzusehen ist, wurden lipidhaltige Augensprays entwickelt, der sich als wirksames Therapeutikum erwiesen hat.

auge aufbau tränenfilm lipidschicht

Als Hintergrund ist dabei folgendes von Interesse: Liposomen sind mikroskopisch kleine Kügelchen aus Phospholipiden. Dies sind Fettmoleküle, die in Ihrem Innern Wasser enthalten. Liposomen sind sehr klein und haben einen Durchmesser von lediglich einem Zehntausendstel Millimeter. Mit dem von der Firma Optima Pharmzeutische GmbH entwickelten liposomalen Augenspray Tears Again werden die Liposomen hauchdünn auf das geschlossene Auge gesprüht werden. Diese werden damit also nicht direkt auf den Tränenfilm selbst, sondern mit einem Abstand von zehn bis zwanzig Zentimeter auf das geschlossene Auge gesprüht. Im Anschluß daran bewegen sich die Liposomen über die Lidkante hinweg zum Tränenfilm, wo sie die die Lipidschicht für mehrere Stunden stabilisieren. Dadurch kann der Tränenfilm nicht mehr so schnell aufreißen, während gleichzeitig die Geschwindigkeit der Verdunstung verringert wird. Schon nach wenigen Minuten spürt der Anwender eine Erleichterung der Beschwerden, die Wirkdauer des Sprays beträgt bis zu vier Stunden.



Tears Again Augenspray

Liposomen-Augensprays haben einen kühlenden Effekt auf das Auge und dämpfen den Juckreiz. Außerdem wirken sie leicht entzündungshemmend wirken, was in einer Studie zu einem Rückgang der Lidrandentzündungen um 89,5 Prozent geführt hat.

Nebenwirkungen konnten nicht ausgemacht werden. Zwei weitere und überaus wichtige Vorteile von liposomalen Augensprays sind, daß diese in Kombination mit Tränenersatzmitteln eingesetzt werden können und daß diese auch für Kontaktlinsenträger geeignet sind. Zur Wirkungsweise dies Augen-Spray Tears Again wurde eine Studie mit insgesamt 382 Patienten durchgeführt, die zu überaus positiven Ergebnissen kam.

Switch to our mobile site